Das STABER Ingenieurbüro damals

Der erste Firmenwagen im Jahr 1952

 

Adolf Staber, geboren 1927 und Vater des heutigen Gesellschafters Jesse Staber, wurde von 1941 bis 1944 in den Augsburger Michelwerken zum Elektromechaniker ausgebildet.

1949 gründete er in seinem Heimatort Holzheim gemeinsam mit seinem Bruder, dem Elektroingenieur Anton Staber, die Firma. Der Fokus lag auf der allgemeinen Elektrotechnik.

 

 

Firmeneigene Tankstelle im Jahr 1965
Frau Staber vor dem ersten Elektrogeschäft im                Jahr 1962

Die Musik spielte neben seinem technischen Interesse von früh an eine große Rolle. Als Saxophonist und Akkordeonspieler war er in der Nachkriegszeit Mitglied verschiedenster Ensembles und Bands. Seine Kontakte zu anderen Musikern und seine Auftritte, die er selber mit der entsprechenden Technik ausstattete, legten den Grundstein der Firma STABER als Spezialist für Veranstaltungstechnik.

 

 

Meisterbrief von Adolf Staber aus dem Jahr 1954

Das STABER Ingenieurbüro heute

Jesse Staber, der 1973 geborene Sohn des Firmengründers, ist seit 1987 im Familienunternehmen tätig. Bereits während seines Studiums der Elektrotechnik an der FH München erweiterte er das Leistungsspektrum von STABER essentiell: Die zwei Schwerpunkte, die technische Ausrichtung von Veranstaltungen und die Vermietung von audio-visuellem Equipment, wurden um die wichtigen strategischen Bereiche Beratung, Planung und Konzeption vervollständigt. Seit 2009 ist Jesse Staber Gesellschafter der STABER Ingenieurbüro GmbH & Co. KG.

Das Leistungsspektrum wurde zuletzt um die audiovisuelle Medienproduktion (Vertonung, Contenterstellung, Art-Design, Script-Writing, Filmproduktion für Veranstaltungen) ergänzt.

Das STABER Ingenieurbüro versteht sich als technischer Dienstleister im Veranstaltungsbereich, das seinen Kunden ein stimmiges und individualisiertes Gesamtpaket aus modernster Technik und professionellem Service bietet.